Bildung trifft Entwicklung
Eine Welt Netzwerk Bayern e.V.
Weiße Gasse 3
86150 Augsburg
Tel.: 089 / 350 40 796
Tel.: 0821 / 650 72 936
Mo. - Do. 10:00 - 15:00

Materialien


Eine detaillierte Übersicht all unserer Materialien (nach Themengebieten) finden Sie hier.


Globales Lernen -Methoden für die entwicklungspolitische Bildungsarbeit
Die Materialmappe bietet methodische Anregungen für die entwicklungspolitische Bildungsarbeit. Sie dient ReferentInnen als Unterstützung zur Vorbereitung ihrer Veranstaltungen. Download
Material kann kostenfrei bestellt werden

Globales Lernen als transformative Bildung für eine zukunftsfähige Entwicklung - Diskussionspapier (Venro) Download


Neu in der Materialstelle:

 -        Poster-Ausstellung von Femnet inkl. Begleitbroschüre
Die Ausstellung „Ich mache Deine Kleidung! Die starken Frauen aus Süd Ost Asien“ wurde ursprünglich von der niederländischen Kampagne für Saubere Kleidung unter dem Titel „Who runs the world? Girls!“ erstellt. FEMNET hat sie 2014 ins Deutsche übersetzt und als Wanderausstellung im Rahmen des Projekts FairSchnitt von FEMNET aufbereitet.
Gezeigt werden führende Gewerkschafterinnen aus Bangladesch und Kambodscha im Portrait. Dadurch wird deutlich, dass Frauen nicht nur Opfer sind, sondern stark sein können.
Die 36-seitigen Begleitbroschüre enthält neben den Porträts der 'Starken Frauen' weitere Hintergrundinformationen zur Situation in der Bekleidungsindustrie in Bangladesch und Kambodscha.

-   Einfach anziehend – Der Guide für alle, die Wegwerfmode satthaben
Der Kleiderschrank wird immer voller, und das schlechte Gewissen angesichts der dunklen Seiten der Modeindustrie immer größer – wer kennt das nicht? Aber es geht auch ganz anders: nachhaltig, bewusst und reduziert. Die Grüne-Mode-Expertin Kirsten Brodde und der Modeblogger Alf-Tobias Zahn zeigen, wie man sich von kurzlebigen Modetrends lossagt und trotzdem perfekt gekleidet ist.

- In zehn Schritten zu einer nachhaltigen und individuellen Garderode

- Ausführliche Liste öko-fairer Läden und mehr im Serviceteil

- Von Kinderkleidung über Outdoorklamotten bis zum fair hergestellten Schmuck

-  BildungsBag ENTWICKLUNG IST KEIN MÄRCHEN
Eine umfangreiche „Lerntasche“, die dazu einlädt, Entwicklungserfolge zur Kenntnis zu nehmen, unsere alten Weltbilder zu überdenken und neu über Entwicklung nachzudenken. Zahlreiche Materialien und Medien stehen hierfür zur Verfügung: Unterrichtsmaterialien erschließen die komplexen Zusammenhänge, Diagramm-Karten und Powerpoint-Präsentationen erläutern Hintergründe, vier Quiz-Spiele führen zu Aha-Erlebnissen, drei Spiele – auf die Teilnehmerzahl von Schulklassen ausgelegt – machen Zielkonflikte der weltweiten Entwicklung erfahrbar, unsere Bildkartei lässt neu darüber nachdenken, was für „Entwicklung“ von Bedeutung ist, und kurze Filme auf unserer DVD zeigen, wo Initiativen für Entwicklung an verschiedenen Orten der Welt ansetzen.


-        Gestrandet im „Paradies“ (Buch)
Als Asylsozialberaterin der Caritas in der Erstaufnahmeeinrichtung in Fürstenfeldbruck ist die Autorin mit der tragischen Verfassung der Menschen konfrontiert, die vor Krieg, Terror, Gewalt und Perspektivlosigkeit in ihrem Land geflohen sind. Die Geflüchteten aus dem Vorderen Orient, Zentralasien und Afrika beschreiben die Gefahren in ihrem Heimatland und auf der Flucht. Diesen individuellen Berichten stellt die Autorin eine Analyse der Lage in den Herkunftsländern, der Fluchtursachen und Berichte von Menschrechts- und Hilfsorganisationen gegenüber.
Schließlich zeigt sie auf, wie die Fluchtursachen bekämpft werden könnten und wie Kirche und Caritas sich für Flüchtlinge einsetzen. Das Buch möchte überdies einen Beitrag zum Verständnis und zur Empathie für die nach Deutschland geflüchteten Menschen leisten.


-        Lifeguide Augsburg – Nachhaltig unterwegs in Stadt und Region
Das Buch stellt eine Region vor, in der nachhaltiges Denken, Leben und Handeln immer weiter erstarkt. Wo unverpackt und plastikfrei eingekauft werden kann und nachhaltige Mode entsteht. Wo Stadt- und Landwirte gemeinsam säen und ernten und soziale und interkulturelle Projekte Menschen einander näher bringen. Wo Nachhaltigkeit gemeinsame Sache ist. Bei der spannenden Tour zu mehr als 200 nachhaltigen Orten in Augsburg und seinem Umland und lernen Sie Menschen kennen, die neue Wege gehen – in eine lebenswerte Zukunft!

-        Ökoroutine – Damit wir tun, was wir für richtig halten
Über 80 Prozent der Bundesbürger begrüßen artgerechte Tierhaltung. Doch nur wenige entscheiden sich an der Ladentheke dafür. Ein Grill darf auch mal 800 Euro kosten, d'rauf liegen nicht selten die Würstchen zum Dumpingpreis. Wir sind es gewohnt mit solchen Widersprüchen zu leben.
Befragungen zeigen auch, dass sich fast die gesamte Bevölkerung mehr Engagement beim Klimaschutz wünscht, doch geflogen wird so viel wie nie zuvor. Kollektiv wollen wir den Wandel, individuell möchten nur Wenige den Anfang machen. Es ändert sich wenig, weil sich die Menschen benachteiligt fühlen, wenn sie »allein« auf den Flug oder das Auto verzichten oder sich einschränken. Das kann sich ändern, wenn wir das erwünschte Verhalten zur Routine machen.
Ökoroutine zeigt: Wir können nachhaltig leben, ohne uns tagtäglich mit Klimawandel oder Massentierhaltung befassen zu müssen. Motto: Strukturen, statt Menschen. Ökoroutine macht Nachhaltigkeit zum Normalfall; nicht Öko ist exotisch, sondern der verantwortungslose Umgang mit Ressourcen. Das Buch nimmt das hohe Umweltbewusstsein der Bürgerinnen und Bürger ernst und  zeigt, wie sich der Wandel zur Nachhaltigkeit verselbständigen kann, wenn wir dafür »Gelegenheitsstrukturen« schaffen.

  -   Schlangen und Leitern – Ein Spiel zum Thema Tuberkulose
Das Spiel vermittelt Wissenswertes über Tuberkulose und ihren Zusammenhang mit Armut. Das DAHW Bildungsspiel "Schlangen und Leitern" klärt auf spielerische Weise über die Symptome, Behandlung und Prävention der Tuberkulose auf und stellt die Zusammenhänge zwischen der bakteriellen Infektionskrankheit und den Lebensbedingungen der Betroffenen dar. Als Vorlage diente eine Ausgabe der Kolleg*innen von GLRA India: Sie hatten das uralte indische Spielmodell, das bereits im 2. Jahrhundert v. Chr. gespielt worden sein soll, für die TB-Aufklärung in Schulen weiterentwickelt.

      Bei Interesse an der Ausleihe von Bildungsmaterialien, schreiben Sie bitte eine  Mail an bte@eineweltnetzwerkbayern.de.