Eine Welt Netzwerk Bayern e.V.
„Bildung trifft Entwicklung“
Metzgplatz 3
86150 Augsburg
Tel.: 0821 / 650 72 936
Mo. - Do. 10:00 - 15:00

Eichhorn-Wiegand, Annette

Referentin für Gesundheitsthemen, interkulturelle Kommunikation, Migration, Entwicklungszusammenarbeit, Flucht und Vertreibung mit den Länderschwerpunkten Kenia, Nepal und südliche Länder Afrikas insbesonders Namibia

Eichhorn-Wiegand Annette

Von 1992 bis 1994 war Annette

Eichhorn-Wiegand mit dem Deutschen Entwicklungsdienst im Norden von Namibia.

Dort unterrichtete sie zuerst an einem Teacher Training College Biologie, Physik

und Chemie, später arbeitete sie im zweitgrößten Krankenhaus des Landes auf der

Intensivstation in ihrem ursprünglichen Beruf als Intensivkrankenschwester.

Wieder in Deutschland machte sie eine Weiterbildung zur Lehrerin an

Berufsschulen und unterrichtete über 10 Jahre als Lehrkraft. Nach einem MSc

Nursing an der Universität Cardiff und einer Qualifizierung im

Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen arbeitete sie als Leitung einer

Qualitätsmanagementabteilung. Von 2012 bis 2015 lebte und arbeitet sie in Kenia

für Brot für die Welt. Dort entwickelte sie ein Projekt, welches zum Ziel hat, die

Qualität der kirchlichen Krankenhäuser zu verbessern. Inhaltlich waren die

Themen Hygiene, Arbeitsorganisation, Patientenflow, interne Kommunikation unter

den verschiedenen Berufsgruppen einige Schwerpunktthemen. Inzwischen arbeitet

sie als freier Consultant. Dabei begleitet und evaluiert sie Projekte für

verschiedene NGO`s in Deutschland. So hat sie unter anderem 2017 ein

Flüchtlingscamp an der sudanesischen Grenze in Kenia bereist und für ein

Projekt evaluiert. Durch Ihre Arbeit als Consultant konnte sie Einblicke in die

Länder des südlichen Afrikas, Tansania, Äthiopien und auch Nepal bekommen.

Themenschwerpunkte

Gesundheit und Krankheit
-  

Interkulturelle

Kommunikation
- Armut und Migration
-  Entwicklungszusammenarbeit

und Projektentwicklung
- Flucht und Vertreibung