Eine Welt Netzwerk Bayern e.V.
Metzgplatz 3
86150 Augsburg
Tel.: 089 / 350 40 796

Im Vorfeld der Bayerischen Eine Welt-Tage:
- Bayernweites "Fairtrade School-Treffen" am  12. Juli 2024 um 11.00 Uhr  mehr
- Vernetzungstreffen "Fairtrade Towns in Bayern" am 12. Juli 2024 um 10.30 Uhr mehr

Programm 2024 - Bayerische Eine Welt-Tage

Freitag, 12. Juli 2024  -  13.30 bis ca. 19.00 Uhr

Samstag, 13. Juli 2024  - 10.00 bis 16.00 Uhr

Infoshops 2024: Themen Übersicht Freitag

Freitag, den 12. Juli 2024
(Stand: 21.06.2024 - Änderungen vorbehalten)

  • 13.30 Uhr (Eröffnung) - Klassik Radio Foyer
    Eröffnung mit Eric Beißwenger MdL, Staatsminister für Europaangelegenheiten und Internationales in der Bayerischen Staatskanzlei und Dr. Bärbel Kofler MdB, Parl. Staatssekretärin im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
     
  • 14.30 Uhr - Klassik Radio Foyer
    "Vom Strauch in die Tasse - Wie geht eigentlich Kaffee?" - Ralf Gebhard, Weltladen GmbH Augsburg mehr
     
  • 14.30 Uhr - Raum Wertach
    "5 Jahre Brumadinho: Dammbruch in Brasilien - Chancen des Lieferkettengesetzes, Monika König, MISEREOR mehr
     
  • 15.30 Uhr - Raum Wertach
    "Förderung entwicklungspolitischer Bildungsarbeit durch die Evang. Kirche - Dr. Jürgen Bergmann, Leitung Referat Bildung Global, Mission EineWelt" mehr
     
  • 15.30 Uhr - Raum Singold
    "Kosten steigen - Umsatz nicht - Hilfe wie gehen wir damit um?" Annegret Lueg, Eine Welt Netzwerk Bayern e.V., Fair Handels-Beraterin  mehr
     
  • 17.00 Uhr - Saal Lech
    Empowerment with Music - Gesprächskonzert mit musicians for a better life e.V. mehr
     
  • 18.00 Uhr - Klassik Radio Foyer
    "Eine Reise in den Süden - Auf der Suche nach dem besten Wein des Abends: Horst Markert, Eine Welt-Laden der KJG Mömlingen und Christine Weiner, GEPA-The Fair Trade Company"  mehr

    nach oben

Infoshops 2024: Themen Übersicht Samstag

Samstag, den 13. Juli 2024
(Stand: 21.6.2024 - Änderungen vorbehalten)
 

  • 11.00 Uhr - Raum Wertach
    "Kakaowirtschaft in Ghana - Auswirkung auf die Bildungschancen von Kindern" , Wisdom Deladem Agbenyega, friends without borders e.V. mehr
     
  • 11.00 Uhr - Raum Sindold
    "Kommunale Partnerschaften mit dem Globalen Süden, Jakob Bihlmayer, Koordinator für kommunale Entwicklungspolitik - Stadt Augsburg, Michael Wörle, Erster Bürgermeister der Stadt Gersthofen mehr
     
  • 11.00 Uhr - Klassik Radio Foyer
    Aussteller-Rundgang - "Nachhaltige Beschaffung - Textilien"
     
  • 13.00 Uhr - Raum Wertach
    "Nachhaltige Beschaffung von Flachwäsche und Arbeitskleidung - vom Wollen ins Tun"  mehr
     
  • 13.00 Uhr - Raum Sindold
    "Generationen gemeinsam aktiv in Eine Welt-Vereinen und Weltläden", Ursula Erb, lagfa Bayern e.V.  mehr
     
  • 15.00 Uhr - Klassik Radio Foyer
    Aussteller-Rundgang - "Nachhaltige Beschaffung - Textilien"
     
  • 14.00 Uhr - Klassik Radio Foyer
    "Vom Strauch in die Tasse - Wie geht eigentlich Kaffee?" - Ralf Gebhard, Weltladen GmbH Augsburg mehr
     
  • 15.00 Uhr - Raum Singold
    "Erfahrungsaustausch Öffentlichkeitsarbeit: Wie online seid ihr?" - Marie Döpke, Welt-Brücke e.V. Eichstätt, Regionalpromotorin Oberbayern-Nord mehr
     
  • 15.00 Uhr - Raum Wertach
    "Basiswissen für Weltladen-Mitarbeitende - Tee" - Elisabeth Dersch, FAIR Handelshaus Bayern eG mehr

    nach oben
  • Freitag, 14.30 Uhr und Samstag, - 14.00 Uhr - Raum "Klassik Radio Foyer"
    "Vom Strauch in die Tasse - Wie geht eigentlich Kaffee?" - Ralf Gebhard, Weltladen GmbH Augsburg
    In Deutschland werden durchschnittlich 2-3 Tassen Kaffee pro Tag getrunken. Bis der Kaffee bei uns sein Aroma verbreitet, hat er eine weite Reise hinter sich. Woher kommt die tägliche Dosis unseres Muntermachers und was zeichnet fair gehandelten Kaffee aus. Im Infoshop wird live Kaffee geröstet und Kaffeewissen der "Röstgruppe Weltladen Augsburg" sehr anschaulich weitergegeben.
    nach oben
  • Freitag, 14.30 Uhr - Raum Wertach
    "5 Jahre Brumadinho: Dammbruch in Brasilien - Chancen des Lieferkettengesetzes, Monika König, MISEREOR
    Der Dammbruch einer Eisenerzmine im brasilianischen Brumadinho im Januar 2019 tötete mehr als 270 Menschen und verseuchte große Teile der Natur und des Trinkwassers. Obwohl die Gefahr des Dammbruchs bekannt war, erklärte das deutsche Prüfungsunternehmen TÜV SÜD den Damm nur vier Monate zuvor für stabil. Bereits im Oktober 2019 reichte Misereor gemeinsam mit Opferangehörigen und der Menschenrechtsorganisation ECCHR Anzeigen gegen TÜV SÜD ein. Der Ausgang bleibt weiterhin ungewiss. Gemeinsam wollen wir über die Chancen des Lieferkettengesetzes und eine neue Wirtschaftsordnung diskutieren, in der Menschenrechte und Umwelt Vorrang haben – und wirtschaftliche Entwicklung allen zugutekommt.
    nach oben
  • Freitag, 15.30 Uhr - Raum Wertach
    "Förderung entwicklungspolitischer Bildungsarbeit durch die Evang. Kirche - Dr. Jürgen Bergmann, Leitung Referat Bildung Global, Mission EineWelt
    Das Centrum Mission EineWelt bietet verschiedene Fördermöglichkeiten für die Partnerschaftsarbeit sowie die entwicklungspolitische Bildungsarbeit an. Möglichkeiten, Anwendungsbeispiele und praktische Hinweise.
    nach oben
  • Freitag, 15.30 Uhr - Raum Singold
    "Kosten steigen - Umsatz nicht - Hilfe wie gehen wir damit um?" , Annegret Lueg, Eine Welt Netzwerk Bayern e.V., Fair Handels-Beraterin
    Die Rahmenbedingungen für Weltläden bescheren derzeit steigende Kosten, u.a. bei Wareneinkauf, Energie und Personal. Umsatzsteigerungen generieren sich bei aktueller Kaufzurückhaltung aber oft nicht von allein. Wie kann ein Weltladen hier gegensteuern, um im Geschäftsbetrieb keine wirtschaftliche Schieflage entstehen zu lassen. Welche Hilfestellung bietet hier u.a. das Weltladen-Barometer, ein gut strukturierter Einkauf oder die Neuorganisationen von Aufgaben an, dies wollen wir im Infoshop diskutieren.
    nach oben
  • Freitag, 17.00 Uhr - Saal Lech
    "Empowerment with Music" - Gesprächs-Konzert mit Musicians for a better life e.V.
    Musiker und Studierende aus der "Einen Welt" geben mit Livemusik Einblicke in ihre Lebenssituationen. Mit einem angeleiteten Tanz wird das Publikum zum Mitmachen eingeladen.
    nach oben
  • Freitag, 18.00 Uhr - Klassik Radio Foyer
    "Eine Reise in den Süden - Auf der Suche nach dem besten Wein des Abends: Horst Markert, Eine Welt-Laden der KJG Mömlingen und Christine Weiner, GEPA-The Fair Trade Company"
    Wein und Schokolade sind immer eine leckere Kombination und genau das Richtige zum Ausklang eines ereignisreichen Messetags. Lasst Euch mitnehmen auf eine Reise in den Globalen Süden. Wir machen uns auf den Weg nach Südafrika, nach Chile und Argentinien - aber auch nach Sao Tomé und in die Dominikanische Republik. Lasst euch überraschen und kommt vorbei zum Genießen, Schmecken, Sehen und Erfahren, wofür der Faire Handel steht und was wir zusammen schon erreicht haben. Gemeinsam wollen wir den ersten Messetag im gemütlichen Beisammensein und Austausch ausklingen lassen.
    nach oben
  • Samstag, 11.00 Uhr - Raum Wertach
    "Kommunale Partnerschaften mit dem Globalen Süden", Jakob Bihlmayer, Koordinator für kommunale Entwicklungspolitik - Stadt Augsburg, Michael Wörle, Erster Bürgermeister der Stadt Gersthofen
    Immer mehr Kommunen pflegen Partnerschaften mit Kommunen im Globalen Süden. Diese kommunalen Partnerschaften sind in ihrer Entstehung und Ausgestaltung sehr unterschiedlich. Gut funktionierende kommunale Verwaltungen sind überall für den Alltag der Menschen unerlässlich. Kommunen tauschen sich daher im Rahmen ihrer Partnerschaften u.a. aus in den Bereichen Trinkwasser, Abwasser, Müll, Verkehr, Gesundheit, Meldewesen, Verwaltungsorganisation, Naturschutz, Wirtschaftsförderung, lokale Demokratie, Erziehung und Bildung.   Was sind die Erfolgsfaktoren, die zum Gelingen einer kommunalen Partnerschaft beitragen? Welche Probleme gilt es zu beachten? Was benötigen Kommunen an Unterstützung von Land oder Bund? Im Infoshop werden zwei Beispiele aus der kommunalen Praxis präsentiert: Augsburg und Gersthofen.
    nach oben
  • Samstag, 11.00 Uhr - Raum Wertach
    "Kakaowirtschaft in Ghana - Auswirkung auf die Bildungschancen von Kindern" , Wisdom Deladem Agbenyega, friends without borders e.V.
    Ghana ist einer der größten Kakaoexporteure der Welt. Auf den Kakaoplantagen arbeiten viele Kinder. Warum ist das (immer noch) so? Welche Auswirkungen hat die Arbeit von Kindern auf den Plantagen auf ihre Bildungs- und Arbeitschancen? Was kann/ muss vor Ort geändert werden? Gibt es auch andere Produktionsmöglichkeiten von Schokolade in Ghana? Wie wirkt sich unser Konsumverhalten in Deutschland auf die Situation in Ghana aus? Wie kann der Faire Handel zur Änderung der Situation beitragen? Was hat sich durch den Fairen Handel bisher geändert? Wisdom Deladem Agbenyega wird die Bildungssituation in Ghana allgemein, speziell von Kindern, die in der Kakaowirtschaft beschäftigt sind, schildern.  Beitrag in englischer Sprache
    nach oben
  • Samstag, 13.00 Uhr - Raum Wertach
    "Nachhaltige Beschaffung von Flachwäsche und Arbeitskleidung - vom Wollen ins Tun" ,
    Podiumsgespräch "Nachhaltige Beschaffung von Flachwäsche und Arbeitskleidung - vom Wollen ins Tun" mit Janick Schnorr (IGEFA) und Rica Friedl (Bundesverband nachhaltige Wirtschaft, Biohotels Bayern).
    nach oben
  • Samstag, 13.00 Uhr - Raum Singold
    "Generationen gemeinsam aktiv in Eine Welt-Vereinen und Weltläden", Ursula Erb, lagfa Bayern e.V.
    Wie tickt das Ehrenamt heute? Wie werden Menschen verschiedener Generationen für Ehrenamt / Freiwilligenarbeit angesprochen und gewonnen? Wie halten wir Menschen mehrerer Altersgruppen im Eine Welt-Verein und Weltladen? Infoshop gibt hierzu einen Einblick und Raum zur Diskussion.
    nach oben
  • Samstag, 15.00 Uhr - Klassik Radio Foyer
    Aussteller-Rundgang - "Nachhaltige Beschaffung - Textilien"
    nach oben
  • Samstag, 15.00 Uhr - Raum Singold
    "Erfahrungsaustausch Öffentlichkeitsarbeit: Wie 'online' seid Ihr? - Marie Döpke, Welt-Brücke für Fairen Handel e.V. Eichstätt / Regionalpromotorin Oberbayern-Nord
    Ob ein eigener Internetauftritt oder die Nutzung von Social Media-Kanälen wie Instagram: Online-Auftritte benötigen zeitliche und personelle Ressourcen. Was es für Möglichkeiten gibt und welches Format für euch das passende ist, versuchen wir in diesem Infoshop herauszuarbeiten.
    nach oben
  • Samstag, 15.00 Uhr - Raum Wertach
    "Basiswissen für Weltladen-Mitarbeitende - Tee" - Elisabeth Dersch, FAIR Handelshaus Bayern eG
    Der Infoshop "Basiswissen Tee" gibt Einblick zu den verschiedenen Tee-Sorten sowie deren Geschichte. Anbau, Ernte, Verarbeitungsverfahren und Lieferkette des Tees werden erläutert und warum ist Tee ein "entwicklungspolitisches Produkt" und wird im Weltladen verkauft.
    nach oben